Wohlbefinden ist ein körperlicher Lernprozess!

Lernen Sie mit der Grinberg Methode® Ihrem Körper zu helfen!

Beim Lernprozess nach der Grinberg Methode® geht es darum, sich von Stress, Schmerz und Angst zu befreien. Hierzu lernen Sie einschränkende Denkweisen und Verhaltensmuster im Körper zu erkennen und zu lösen. Der Lernprozess nach der Grinberg Methode® arbeitet vielmehr mit dem Erfahrungsreichtum und den Erinnerungen des Körpers. als dass die Erkenntniskraft des Verstandes eine Rolle spielt. Ziel der Methode ist es, sich selbst spüren zu lernen und selbstbestimmt körperliche Reaktionen kontrollieren zu können. Selbstaufgebautes Leiden und Einschränkungen können Sie selbst auch wieder beenden!

Krankheiten, Stress und Burn-out stehen oft auch mit einem emotionalen Ungleichgewicht in Zusammenhang. Eine Negativspirale entsteht, in der destruktive Verhaltensmuster und körperliche Beschwerden zusammenspielen. Kennen Sie das auch? Manche Verhaltensmuster, mentalen oder emotionalen Muster schränken uns in unserer Entfaltung und unserem Wohlbefinden ein. Wohingegen andere uns weit über unsere gesunden Grenzen hinaus pushen.

Grinberg Methode

Lernen Sie, störende Muster zu stoppen

Mögliche Themen, denen Sie mit der Grinberg Methode® begegnen können:

Für wen ist die Methode geeignet?

Die Lernmethode nach Grinberg® richtet sich an alle, die selbst Verantwortung für sich und ihr Wohlbefinden übernehmen möchten.

Ich bin langjährig erfahrene Praktikerin der Grinberg Methode® und darüber hinaus Heilpraktikerin für Psychotherapie. Ich leite Sie im Lernprozess dazu an, sich selbst zu helfen. Erkennen Sie Ihre Blockaden, Verspannungen, einschränkende Muster, Ängste und Schmerzen im Körper und lernen Sie, diese zu lösen.

Einzelstunde Körperarbeit Grinberg
Angebot der Grinberg Methode- Körperarbeit in der Einzelstunde

Störende Muster mit Körperarbeit verändern

Als Grinberg Praktikerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie zeige ich Ihnen Wege auf, um körperliche Automatismen und störende Verhaltensweisen selbstständig zu erkennen. Ich gebe Ihnen weiter Techniken, Übungen und Methoden an die Hand, um körperliche und mentale Blockaden loszulassen. Ich leite Sie in individuell gestalteten Einzelsitzungen an, Stabilität, Selbstsicherheit und neue Kraft zu erfahren.

Mittels intensiver Körperarbeit wie bspw. Atemübungen, Berührungstechniken und Bewegung verändern wir Ihren körperlichen Erinnerungsspeicher neu. Manchmal hilft Reden alleine nicht so gut wie der körperliche Zugang zu einem festsitzenden Problem oder einer inneren Blockade.

Gemeinsam trainieren wir in Einzelstunden neue Verhaltensmuster, bis Sie schließlich selbstständig bestehende Einschränkungen verändern und ablegen können.

In Einzelsitzungen vermittle ich Ihnen, individuell auf Ihre Bedürfnisse und Situation angepasst, die idealen Werkzeuge: Atemtechniken und Körperübungen, um Ihre Blockaden selbst zu erkennen und ihnen zu begegnen. Lassen Sie die blockierte Energie frei und nutzen Sie sie für sich und Ihre Ziele!

Gleichzeitig entsteht durch den Gewinn an Energie ein positives Körpergefühl, mehr Selbstvertrauen und nachhaltige Entspannung. Auf diese Art stabilisieren Sie Ihr gesamtes Wohlbefinden.

Ihre Füße spiegeln die Haltung wider, mit der Sie durchs Leben gehen

Die Fußanalyse ist eine der vielseitigen Werkzeuge der Grinberg Methode®. Während wir ein erstes Gespräch führen, betrachte ich Ihre Füße. Einerseits gibt die Beschaffenheit der Haut, ihre Farbe, Linien und Durchblutung, andererseits auch die Beweglichkeit eine deutliche Auskunft über Ihre aktuelle körperliche bzw. mentale Situation. Mit anderen Worten: Ihre Füße geben Aufschluss darüber, an welchem Punkt Sie gerade im Leben stehen.

An die Analyse anknüpfend, spüre ich mit Ihnen gemeinsam Ihre Themen und Muster auf. Dann setzen Sie sich ein konkretes Ziel, auf das wir gemeinsam hinarbeiten. Ich führe Sie systematisch und unterstützend mit individuell auf Sie zugeschnittenen Methoden und Techniken durch Ihren Lernprozess. Schritt für Schritt nähern wir uns Ihrem definierten Ziel, bis Sie es für sich erreicht haben.

Mirjam Köglsperger